Ausgabe 11/09

Zahn.Medizin.Technik ? die Monatszeitung für Leser mit Biss. Unter diesem Titel werden alle Zahnärzte (auch in Ausbildung), Zahntechniker und zahnärztliche Assistentinnen über aktuelle Themen aus der Zahnmedizin, der Wissenschaft und der Standespolitik, über Praxismarketing, Wirtschaft und Kultur sowie über neue Bücher und noch einiges mehr informiert. Lesen Sie ausgewählte Artikel als HTML oder die gesamte Zeitung als PDF bei Klick aufs Bild. Wir wünschen viel Vergnügen und sind für Anregungen und konstruktive Kritik immer dankbar.

Themenübersicht

Die Innsbrucker KFO-Klinik im Fokus: Prof. Dr. Adriano Crismani

Prof. Dr. Adriano Crismani studierte in Triest Zahnheilkunde und dentale Prothetik und kam 1995 an die Wiener Zahnklinik, wo er ab 2004 stellvertretender Leiter war. 2006 habilitierte er zum Thema „skelettale Verankerung".

Im April 2007 bewarb er sich um die Leitung der Innsbrucker Universitätsklinik für Kieferorthopädie. „Bereits wenige Tage danach erhielt ich eine Antwort, was mich positiv überraschte", ... weiter »

Zahnärzte und HIV/Teil 1: Ansteckungsgefahr ist extrem gering

Die Angst vieler Zahnärzte vor HIV-positiven Patienten ist unbegründet, wie die Statistik zeigt - vorausgesetzt, Vorsichtsmaßnahmen werden eingehalten.

Immer noch fürchten sich viele Zahnärzte, aber auch ihre Helferinnen, vor einer Behandlung von HIV-positiven bzw. AIDS-kranken Patienten. Eine reichlich unbegründete Angst vor Ansteckung hindert sie oft daran, diese Patientengruppe zu akzeptieren. Was dabei übersehen wird, ist einerseits die äußerst ... weiter »

Eine rätselhafte ministerielle Farbenlehre

Minister Stöger hat dem „Ärzte-Kurier" (30.09.09) ein Interview gegeben (Headline: „Ärzte sind Pragmatiker"). Darin ist von „Medizinern" und „Ärzten" die Rede, zu denen wir natürlich auch zählen.

Etwa in der Mitte des Interviews kritisiert der Interviewer am Beispiel des Hausbesuches die Tatsache, dass die Mediziner schlechter als Installateure honoriert werden. In seiner Replik sieht der Minister die Einzelpositionsabrechnung als Problem (!?) ... weiter »

Moderne Zahnmedizin/Teil 6: AMED ? Academy of Microscope Enhanced Dentistry

Grundlagenwissen Teil VI:

Die Beleuchtung

Das beste optische System hat nur dann Sinn, wenn auch für die entsprechenden Beleuchtungsverhältnisse gesorgt wird. Je stärker der Vergrößerungsfaktor, desto mehr Licht „fressen" die Optiken! Bereits bei einer 2,5-fachen Lupe kann die Qualität der Bilder durch die Ergänzung eines Lichtsystems gesteigert werden.   

weiter »

Interview mit Dr. Adriana McGregor, DDS

Dr. Adriana McGregor, DDS, Past President der Academy of Micros-cope Enhanced Dentistry (AMED) und Besitzerin einer auf ästhetische Parodontal- und Implantatmikrochirurgie spezialisierten Privatpraxis

Welche Ziele hat sich die AMED gesteckt?
McGREGOR: Das Ziel der Akademie ist es, minimal invasive Behandlungsverfahren zu entwickeln und zu lehren, die das Endergebnis und die Ästhetik zahnmedizinischer Chirurgie vorhersagbarer machen. Weiters soll der postoperative ... weiter »

Therapiemanagement bei komplexen Krankheitsbildern

Die Patientin ist 65 Jahre, und wird von einer Freundin „angeschleppt". Sie ist ständig müde und erschöpft. Sie wirkt unsicher und eingeschüchtert, hat wenig Lebensfreude. Im Halsbereich besteht ein rotes, erhabenes, stark juckendes Exanthem. Sie leidet unter häufigen und langwierigen Infekten.

Seit acht Monaten laufen verschiedene Symbioselenkungen mit Darmkeimmischungen sowie eine Amalgamausleitung. Die Patientin spürt beim Zahn 47 immer wieder „etwas". Aus ... weiter »

Hygienemaßnahmen am und für den Patienten

Im Rahmen unserer ca. 10- teiligen Hygieneserie geht es diesmal um jene Maßnahmen, die auf den Patienten individuell abgestimmt werden oder ganz allgemein zu seinem Schutz (vor nosokomialer Infektion) dienen.

(Risiko-)Anamnese
Zur Erfassung möglicher Risiken dient das sogenannte Anamneseblatt, auch als Gesundheitsfragebogen oder Anmeldeformular bezeichnet. Mit seiner Unterschrift bestätigt der Patient das wahrheitsgetreue Ausfüllen. Abhängig vom Aufbau bedingen alle ... weiter »

Hygiene ? lohnt sich eine Investition?

Es gibt nach wie vor keine österreichischen Hygienerichtlinien und ich hatte mit meinem bisherigen Hygieneaufwand auch schon das Auslangen. Warum soll ich nun mehr tun? Eine Information des Österreichischen Dentalverbands.

Unabhängig von der Frage nach österreichischen Richtlinien gilt es, drei wichtige Ziele zu erreichen: Eigenschutz, die sichere Vermeidung von Kreuzkontamination und die Dokumentation einwandfreier Sterilisation. Gerade die letzten beiden Punkte ... weiter »

  •