Ausgabe 8-9/09 Ausgabe 8-9/09

Zahn.Medizin.Technik ? die Monatszeitung für Leser mit Biss. Unter diesem Titel werden alle Zahnärzte (auch in Ausbildung), Zahntechniker und zahnärztliche Assistentinnen über aktuelle Themen informiert.
Bitte beachten Sie unsere Sonderausgaben für den Österreichischen Zahnärztekongress, die Ihnen kürzlich zugeschickt wurden. Bei Klick auf das pdf-Symbol können Sie die gesamte Zeitung als pdf lesen.

Themenübersicht

Neue Werberichtlinie: Reale Hoffnung oder Seifenblase?

In ZMT 4/09 haben wir über die Werbeauswüchse in- und ausländischer Kollegen berichtet. Mit 1. Juli des Jahres ist nun eine neue Werberichtlinie in Kraft getreten, die Sie auf der Homepage der ÖZÄK einsehen können (downloadcenter).

Und wirklich, bei der ... weiter »

Amortisation ? Schein und Sein. Teil 3: Die Existenzgründung

Ein Mann gibt sein Auto zur Überprüfung. Als er den Wagen abholen will sagt der Mechaniker: „Beginnen wir mit dem Positiven: Rückspiegel und Handschuhfach waren in Ordnung". So könnte man meine verpatzte Existenzgründung beschreiben. Ich habe fast ... weiter »

Leserbriefe

Zu ZMT 5/09 Amortisation

Der Beitrag von Dr. Standenat in der Zeitung ZMT Ausgabe 5 über die ökonomische Situation unseres Berufsstandes hat mich sehr beeindruckt. Ich finde es sehr gut, dass dieses Thema aufgegriffen wird, da es alle betrifft, obwohl die wenigsten Kollegen zugeben wollen, ... weiter »

Kassensanierungsreform ? bitte warten

Verhandlungspapier wurde vom Finanzminister abgelehnt

Im mit den GKK und den Systempartnern abgestimmten ausgabenseitigen Sanierungskonzept des Hauptverbandes kommt das Wort „Zahnarzt" kein einziges Mal vor, obwohl wir doch unstrittig „Systempartner" sind. War 2008 unsere Teilnahme noch unerlässlich, scheinen wir diesmal, was einen ... weiter »

Wer früher stirbt, ist länger tot!

„Die Arbeit ist wichtig, ohne Arbeit ist das Leben trostlos. Aber wenn die Arbeit seelenlos ist, erstickt das Leben und stirbt dahin." (Albert Camus)

Sind wir wirklich so humor- und seelenlos, wie das oft behauptet wird? In Österreich leiden immerhin ... weiter »

Parasiten ? die heimlichen Einwohner

Eine 62-jährige Patientin kommt von einer Energetikerin, die sehr engagiert ist und sie sogar zu den ersten Terminen begleitet.

Hauptsymptome sind ein massiver, juckender Ausschlag im Brust- und Halsbereich sowie Müdigkeit und Energielosigkeit. Vermutungsdiagnosen sind Anmalgamintoxikation und ein Zahnherd 46. Eine ... weiter »

Parodontitis im Erwachsenenalter Teil 6 - Rauchen und psychischer Stress als Progressionsfaktoren

Die zumeist chronisch verlaufende Parodontitis des Erwachsenen ist eine multifaktorielle Erkrankung, welche von zahlreichen exo- und endogenen Parametern beeinflusst wird.

Neben den bereits diskutierten hormonellen und genetischen Faktoren sind exogene Noxen wie Nikotin, Alkohol, ... weiter »

Moderne Zahnmedizin Teil 5: ESMD ? Europäische Gesellschaft für Mikroskopzahnheilkunde

Grundlagenwissen Teil III: Das Mikroskop

Als Steigerung zur Lupe mit Licht bieten Hersteller wie Zeiss, Leica, Möller-Wedel oder Kaps spezielle Dental-Mikroskope an. Für Behandlungen, die eine größere Präzision benötigen als sie eine 5-fache Lupe bietet, kann ... weiter »

Interview mit Dr. Michaël Smulders

Sekretär der Europäischen Gesellschaft für Mikroskopzahnheilkunde (ESMD)

Wie ist das Gesundheitssystem in den Niederlanden?
SMULDERS
: Alle niederländischen Bürger müssen eine „Basiskrankenversicherung" haben. Bis zum 22. Lebensjahr werden die Kosten für Zahnbehandlungen von dieser übernommen. Danach wird nur noch Oralchirurgie von ... weiter »

Visionen in Bewegung 2009: Kommunikation ist keine Generationenfrage

Mit der dritten Veranstaltung zum Thema „Visionen in Bewegung" setzt ZT Christian Koczy einmal mehr auf Kommunikation und die gute Zusammenarbeit zwischen Zahnärztinnenn und Zahntechnikern.

Die diesjährige Veranstaltung, die am 16. Oktober 2009 im Stift Ma-riabrunn in Wien ... weiter »

Teammeetings professionell durchführen

Ein motiviertes Team ist in der modernen Zahnarztpraxis ein Aktivposten: Jede Mitarbeiterin mit ihren speziellen Stärken trägt zum Praxiserfolg bei, hat aber auch ihre speziellen Befindlichkeiten bezüglich Lust und Frust am Arbeitsplatz.

Ein elementares Werkzeug der Teammotivation sind regelmäßige Teammeetings, die - wenn ... weiter »

  •        

Visionen in Bewegung

Gewinnen Sie Eintrittskarten zu einem interessanten Symposium in Wien.

Mehr auf Seite 14 der ZMT oder hier

 

_____________________

1. ZMT Golfturnier Nachlese

Hier finden Sie die Nachlese des 1. ZMT Golfturniers im pdf-Format mit zahlreichen Bildern der zahlreichen Gewinner!