Ausgabe 5/09 Ausgabe 5/09

Die Ausgabe Nr. 5 der ZMT bietet wie immer Aktuelles aus der Zahnmedizin und der Standespolitik, Informationen zu Praxismarketing und Wirtschaft.

Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch der Wiener Internationalen Dentalausstellung unsere Sondernummer mit relevanten Informationen zu Neuigkeiten aus der Dentalindustrie.

Themenübersicht

Die Disziplinen fließen ineinander

Prof. Dr. Martin Lorenzoni ist seit rund 20 Jahren an der Grazer Zahnklinik tätig: zunächst als Gastarzt, ab 1993 als Assistenzarzt an der Abteilung für Zahnersatzkunde und seit 1999 als a.o. Universitätsprofessor. Sein Habilitationsthema lautete: „Implantatprothetische Versorgung des Oberkieferseitenzahnbereiches unter besonderer Berücksichtigung ... weiter »

Praxisübergabe: Auf den Punkt gebracht

Jede Landeszahnärztekammer geht bei der Übergabe von Kassenpraxen einen eigenen Weg. Punkt für Punkt muss die Berechtigung für die Übernahme seitens der Bewerber erarbeitet werden. Das sorgt gelegentlich für Kritik. ZMT hat Dr. Gerhard Ratzenberger, Leiter des Referats für Niederlassungsangelegenheiten der ... weiter »

Häufiger Umsatzkiller ist die Unzufriedenheit

Die emotionale Beziehung entscheidet über den Erfolg.

Das Gesundheitssystem wird dauerreformiert und befindet sich im Umbruch. Das heutige Solidarsystem wird in Kürze das, was die moderne High-Tech-Medizin möglich macht, künftig so nicht mehr tragen können. Dazu kommt der enorme Anstieg ... weiter »

Amortisation ? Schein und Sein

Heikles Thema: Die ökonomische Situation unseres Berufsstandes

Sie, liebe Kollegin, und Sie, lieber Kollege, wissen, was man seitens Ihrer engeren und weiteren Umgebung von Ihnen erwartet. Souveränes, eloquentes Auftreten, dem Patienten ein menschlicher Partner und dem Personal ein untadeliges Vorbild. Ihre Patienten ... weiter »

Mikrobielle orale Erkrankungen - Teil 3: Kinder und Jugendliche

Viren, Hefen und Keimgemische setzen besonders Kindern stark zu.

Plötzlich einsetzende, oft mit starken Schmerzen und allgemeinem Unwohlsein einhergehende Entzündungen der Gingiva bzw. der gesamten oralen Mucosa sind gerade im Kindesalter nicht selten Folgen einer viralen ... weiter »

Sachverständigenhonorar

Geplatzter Untersuchungstermin kostet

Sachverständigen steht für das „Freihalten ihrer Ordination" nur unter speziellen Umständen eine Entschädigung zu.

Ein ärztlicher Sachverständiger beschwerte sich bei einem Landesgericht wegen Nichtauszahlung seines Sachverständigenhonorars - und bekam Recht. Ein Patient hielt einen vereinbarten Untersuchungstermin nicht ein, daher lehnte das Erstgericht den ... weiter »

Moderne Zahnmedizin, Teil 3

Qualität hat ihren Preis - dies gilt in der Zahnheilkunde, in der Automobilindustrie ebenso bei Lupen-Systemen.

Grundlagenwissen Teil III:
Wer eine gute 2,5-fache Galileische Lupe sucht, sollte mit mindestens 1.000 Euro rechnen; für eine hochwertige Prismenlupe dürfen Sie getrost 1.300 ... weiter »

Materialunverträglichkeit: Immer wieder Amalgam

Seit etwa 150 Jahren verarbeiten Zahnärzte Amalgam, und genauso lange gibt es immer wieder warnende Stimmen und dann doch wieder Befürwortung.

Die groß angelegte Studie in München brachte kein eindeutiges Ergebnis - abschließend konnte Prof. Dr. Melchart Amalgam weder als harmlos noch ... weiter »

Herzlich willkommen in der Praxis

Der erste Eindruck zählt: Einladende Eingangsbereiche sind die beste Visitenkarte, und gestalterische Individualität macht sich ohnehin stets bezahlt.

Der erste Besuch bei einem neuen Arzt steht an. Aus der Sicht des Patienten ein sehr aufregender Moment, der die gesamte zukünftige Beziehung ... weiter »

Dentalsoftware im Vergleich

Touchdent: Direkter Draht über GINA-Box

Zwei Dinge unterscheiden Touchdent von allen anderen Dentalsoftwares: Wie der Name schon andeutet, ist das Programm touchscreenfähig, kann also nicht nur mit Maus und/oder Tastatur bedient werden, sondern auch durch einfachen Klick auf den Bildschirm.

Geübten Computerusern kommen sofort hygienische ... weiter »

Online-Terminbuchung und -kalender nützt Patienten und Ordinationshilfen

Stellen Sie sich vor, Ihre Patienten vereinbaren sich ihre Termine selbst. Das ist eines der Ziele des Systems „mednanny".

Ein Online-Terminkalender, in dem der (Zahn-)Arzt nicht nur seine Ordinationszeiten eingibt, sondern auch Zeiten für verschiedene Untersuchungen definieren kann. Etwa ... weiter »

  •